Vorschläge für Freizeitmöglichkeiten

Radwandern im Naturpark Altmühltal

RadfahrerVon der perfekten Ausschilderung der romantischen Radwege bis zum speziellen Zimmerservice für Radurlauber — das Angebot zum Radwandern im Naturpark Altmühltal ist vielfältig. Vor allem das vorbildlich ausgeschilderte Radwegenetz mit einer Gesamtlänge von über 800 Kilometern begeistert die Radfahrer und hat dem Naturpark schon seit langem den Ruf als "Radlparadies" eingebracht. Alle Radwege verlaufen auf geteerten oder feingeschotterten Wegen sowie wenig befahrenen, abgelegenen kleinen Straßen. Auch für E-Bike gibt es tolle Touren in der Region.

Mehr Informationen: www.naturpark-altmuehltal.de/radfahren oder www.altmuehl-radweg.com


Wandern im Naturpark Altmühltal


BiergartenIm Naturpark Altmühltal hat jede Jahreszeit Ihren besonderen Reiz zum Wandern: Im Sommer marschieren Sie auf kühlen, schattigen Waldwegen, im Frühjahr und im Herbst wandern Sie entlang sonnenverwöhnter Wachholderheiden und malerischer Täler. Auf über 3000 km ausgeschilderten Wanderwegen kommen Sie als Geschichtsfan und Naturgenießer auf ihre Kosten. Entlang idyllischer Fernwanderwege lernen Sie Land und Leute kennen, entdecken keltische Funde und römische Spuren, mittelalterliche Kirchen und prächtige Burgen und Schlösser. Und nach der Tour kehren Sie bei unseren freundlichen Gastgebern ein. Dort lassen Sie sich im Altmühltal gebrautes Bier und kulinarische Leckerbissen der Altmühljuraregion schmecken.

Zurück in die Vergangenheit wandern Sie beispielsweise auf dem Limesweg von Gunzenhausen bis Kelheim (110 km). Entlang des Limes, der einstigen Nordgrenze des römischen Reiches, begegnet man beeindruckenden Zeugnissen der römischen Kulturepoche und entdeckt beispielsweise aufsehenerregende Funde sowie freigelegte und teilweise wieder aufgebaute Kastelle und Wachtürme. Wer seinen Wissensdurst stillen will, der kann einen der über 40 Lehrpfade abgehen oder an fachkundig geführten Wanderungen teilnehmen. So genießt man nicht nur die einzigartige Natur, sondern lernt sie und ihre Kreisläufe auch zu verstehen. Wanderer sind in den Gasthöfen, Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen und Campingplätzen im Naturpark auch für nur eine Nacht herzlich willkommen.

Infos zu Wanderwegen, Aktionen, Gepäcktransport und vieles mehr: www.naturpark-altmuehltal.de/wandern


Bootstouren im Naturpark Altmühltal

BootsfahrerDie Paddeltour auf der Altmühl ist das besondere Sommervergnügen für die ganze Familie oder den kurzweiligen Ausflugstripp mit dem Freundeskreis. Es ist ein unbeschwertes und sicheres Vergnügen, schließlich ist die Altmühl für ihre gemächliche Fließgeschwindigkeit bekannt.

Auf der 150 km langen Flussstrecke zwischen Gunzenhausen und Kelheim ziehen Sie im Boot in gemächlicher Fahrt vorbei an den Schönheiten des Naturparks: Sie entdecken steile Kalksteinfelsen, historische Orte, eindrucksvolle Burgen und idyllische Uferabschnitte. Die letzten 34 Kilometer von Töging bei Dietfurt bis Kelheim fahren Sie dann sogar auf einer europäischen Wasserstraße: dem Main-Donau-Kanal. Dieses Teilstück sollten aber nur noch geübte Bootfahrer in Angriff nehmen.

Das Altmühltal ist für Bootstouren bestens erschlossen, es gibt großzügig angelegte Ein- und Ausstiegsstellen. In vielen Orten entlang der Altmühl gibt es Bootsvermietstationen mit umfassenden Service wie beispielsweise Rücktransfer für Boot und Bootsfahrer. Romantik gibt es aber nicht nur am Tag: An bestimmten, ausgewiesenen Bootsrastplätzen ist sogar das Zelten und Übernachten direkt am Fluss unter freiem Himmel erlaubt. Natürlich können Sie auch in den Gasthäusern, Hotels, Pensionen, Ferienwohnungen und Campingplätze in den malerischen Orten am Fluss nach der kräftezehrenden Tour einkehren und übernachten.

Mehr Infos: www.naturpark-altmuehltal.de/bootwandern

 

 

Naturpark Altmühltal